Hygienekonzept

Hygienekonzept zum Schutz vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2



    Bitte beachte die Hygienehinweise der Gesundheitsbehörden.
    Außerdem hier die wichtigsten Hinweise und Verhaltensregeln für Yoga im Holzhaus. Bitte beachte die neuen Regelungen und halte dich an die Vorgaben:

  • Eine Kurstunde dauert max. 60 Minuten.
  • Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Daher ist derzeit eine verbindliche Anmeldung erforderlich.
  • Um andere Teilnehmerinnen zu schützen, bitte nicht an Yogastunden teilnehmen, falls du in den letzten 14 Tagen Kontakt zu COVID-19-Fällen hattest oder unter unspezifischen Allgemeinsymptomen, Fieber und/oder akuten respiratorischen Symptomen jeglicher Schwere leidest.
  • Bitte das Holzhaus umgehend verlassen, solltest du während des Aufenthalts hier Covid-2-Symptome entwickeln.
  • Solltest du zu einer Risikogruppe gehören, bespreche am besten mit deinem Hausarzt, ob du am Unterricht teilnehmen kannst.
  • Bitte kommt frühestens 15 Minuten vor Kursbeginn und betretet das Holzhaus einzeln. Eine Schlangenbildung vor dem Eingang ist zu vermeiden.
  • Bitte komm möglichst in Yogakleidung, da die Umkleide immer nur von einer Person genutzt werden darf.
  • Beim Betreten und Verlassen des Holzhauses und bei Nutzung der Toilette herrscht Maskenpflicht. Lediglich während des Übens auf der Matte darf die Maske abgelegt werden.
  • Ein Mindestabstand von 1,5 m ist jederzeit einzuhalten.
  • Bitte nach Betreten des Holzhauses erst mal die Hände für mindestens 20 Sekunden mit Seife waschen.
  • In der Toilette stehen Seife und Einweghandtücher zur Verfügung
  • Bitte bringe deine eigene Yogamatte sowie evtl. benötigte Hilfsmittel (Decken, Sitzkissen etc.) selbst mit.
  • Die Anordnung der Matten wird vorgegeben.
  • Bitte bring dir bei Bedarf selbst Getränke mit. Ich darf derzeit keine Getränke anbieten.
  • Der Yogaraum, die Toilette und die Umkleide werden regelmäßig vollständig gelüftet, gereinigt und desinfiziert.
  • Die Yogastunde erfolgt grundsätzlich kontaktlos. Das bedeutet auch, dass Korrekturen nur verbal gegeben werden können.
  • Es wird sichergestellt, dass eine E-Mailadresse und/oder Telefonnummer von jeder Person, die sich im Holzhaus zum Yoga aufhält, vorher abgefragt wird, wenn sie nicht schon bekannt ist.
  • Zusätzlich werden die Aufenthaltszeiten aller Personen dokumentiert. Alle zusätzlichen Datenaufzeichnungen, die nicht zu den normalen Betriebsprozessen gehören, werden nach Ablauf eines Monats gelöscht.
  • Im Falle einer behördlichen Aufforderung, Infektionsketten nachzuweisen, bin ich gesetzlich verpflichtet, personenbezogene Daten, d.h. Namen, Vornamen und Telefonnummer oder E-Mailadresse aller TeilnehmerInnen sowie deren Anwesenheitszeiten im Holzhaus an die zuständige Behörde weiterzugeben.
  • Ich stelle sicher, dass die genannten Maßnahmen im Schutz- und Hygienekonzept umgesetzt werden und werde alle Teilnehmerinnen auf diese Maßnahmen hinweisen. Insbesondere auf die Maskenpflicht, die Abstandseinhaltung von 1,5 Metern und das Händewaschen wie oben beschrieben.
  • TeilnehmerInnen, die diese Regeln nicht beachten, können vom Unterricht ausgeschlossen werden.


  • Ich hoffe auf dein Verständnis und deine Mithilfe.

    Diana Brändle
    Oktober 2020